Skip to main content

Gelungener Saisonstart in Duisburg

WSV-Läufer bei Deutschlands größter Winterlaufserie

Beim ersten von drei Läufen zur Nike Winterlaufserie 2015, bei der insgesamt über 5500 Teilnehmer an den Start gehen, fielen die Läuferinnen und Läufer des WSV Schermbeck durchweg positiv auf. Bei guten äußeren Bedingungen und einer, trotz des winterlichen Wetters der Vortage, bestens präparierten Strecke zeigten sich alle im Ziel zufrieden. Die Mädels entschieden sich fast allesamt für die kleine Serie, bei der es beim ersten Lauf über 5 Km ging. Eine überragende Zeit lief Jacqueline Grahl, die in 21:42 ihre Altersklasse gewinnen konnte. In der Gesamtwertung wurde sie 23. von über 700. Starterinnen. Christina Zens (24:55) blieb knapp unter der 25-Minuten-Marke und in der Altersklasse einen Platz vor Heike Gromannn (25:11), die Rang 13 der AKW50 erreichte. Anja Krüger belegte den 14. Platz der AKW40 mit einer Zeit von 25:59.

Martina Dieckmann (27:15 23. W40), Susanne Czarnetzki-Müller (27:39 36. W45) und Sibylle Schneider (27:47 25. W50) blieben deutlich unter 28 Minuten. Kai Kürschgen beendete den Lauf zeitgleich mit Schneider. Michaela Müntjes erreichte das Ziel im Leichtathletik-Stadion in 29:47 als 72. der AKW45.

Anschließend erfolgte der Start zur großen Serie über 10 Km. Georg Siska absolvierte den Rundkurs um die Regattabahn in 44:41 als 68. der AKM50. Ralf Gromann kam kurz nach ihm (46:07) als 105. von 412 Startern in der AKM50 ins Ziel. Carol Mühlenbrock benötigte 52:39 und wurde damit 37. der AKW35.